• Ein gesegnetes Weihnachtsfest! (Mit Krippenspiel der 5er)

          • Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

            ein Abschnitt des Schuljahres und auch des Kalenderjahres ist schon fast wieder vorüber. Jeder wird einen anderen Blick auf das vergangene Jahr finden und jeder wird auf negative und positive Ereignisse zurückblicken können. Ich wünsche Ihnen, dass Sie beim Blick zurück, aber auch beim hoffnungsvollen Blick nach vorn mit Ihren Liebsten viele wundervolle Momente und interessante Gespräche vor Augen haben, bei denen es überwiegend Freudentränen gibt.

            Ein gesegnetes Weihnachtsfest Ihnen und Ihrer Familie wünscht

            Jakob Jonscher und das ganze Team der EOB

             

            Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

            noch wenige Tage bis Weihnachten. Weihnachten in einer verrückten Zeit. Aber diese Aussage ist nah am Original, denn die Situation von Maria und Josef damals war alles andere als normal, es war eine verrückte Zeit. Kurz vor der Geburt zu einem langen Marsch gezwungen, keine sichere Unterkunft, kein guter Platz für eine Entbindung ... Mit Gottvertrauen haben sie sich damals dieser Situation gestellt - und Gottvertrauen wünsche ich euch und Ihnen auch für die gegenwärtige verrückte Zeit. Wir sind dankbar dafür, dass die 5er in diesem Jahr wieder ein Krippenspiel aufführen konnten - wenn auch nur gefilmt. Aber diese Filme sind toll geworden und können hier unten angesehen werden. Und als tollen Programmpunkt für die Weihnachtsfesttage habe ich noch eine weitere Empfehlung: "Weihnachten neu erleben" Ein modernes Musical der besonderen Extraklasse, welches die Bedeutung von Weihnachten in spannender und kreativer Weise verdeutlicht: https://www.youtube.com/watch?v=dCgBn3uKQFg

            Ich wünsche euch und Ihnen im Namen des Reliteams ein gesegnetes Weihnachtsfest.

            Tobias Mühlberg

          • Wie geht es Familien in Sachsen während der Corona-Pandemie?

          • Eltern und Kinder haben seit Beginn der Corona-Pandemie zahlreiche Herausforderungen bewältigt – und sind weiter stark gefordert. Doch wie geht es Familien in Sachsen genau? Welche Herausforderungen gilt es zu meistern und welche Unterstützungsbedarfe haben sich seit Beginn der Pandemie für Familien ergeben? Und vor allem: wie schaffen es Familien mit auftretenden Konflikten umzugehen? Antworten auf diese Fragen möchte jetzt die Familienbefragung der Evangelischen Hochschule Dresden von sächsischen Familien erhalten.

            Beide Fragebögen wurden jeweils für Eltern sowie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (von 10 bis 21 Jahre), die zusammen in einem Haushalt leben, extra für diese Familienbefragung entwickelt. Das Forsche:innenteam  möchte wissen, wie die Familien durch die Krise gekommen sind, wer oder was ihnen geholfen hat, und welche Unterstützung sie nun noch weiterhin benötigen. Eltern und Kinder können an der Familienbefragung anonym teilnehmen. Ein Aspekt sind auch mögliche Konflikte in Familien.

            Die Teilnahme ist anonym. Zudem wird der Datenschutz in Abstimmung mit dem sächsischen Datenschutzbeauftragten beachtet.

            Unter allen Teilnehmenden werden Gutscheine von Thalia verlost, der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen.

            Für den Fragebogen, den man auch am PC, Handy oder Tablet bequem ausfüllen kann, sollte man etwa 20 Minuten Zeit einplanen.

            Links zu den Fragebögen

            Fragebogen für Eltern

            Fragebogen für Kinder (10-21 Jahre)

            Kontakt / Rückfragen bitte per E-Mail an: konfa@ehs-dresden.de

            (Mehr Infomrationen/Quelle: https://www.ehs-dresden.de/konfa)

          • Online-Befragung für Kinder- und Jugendliche

          • Eure Meinung ist gefragt!!

            Unsere Schule, speziell die Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren, dürfen sich an der Umfrage zur Freizeit- und Veranstaltungsentwicklung beteiligen. Da viele von euch aus Thalheim sind, könnt Ihr am besten bestimmen, wie Eure Stadt entwickelt werden soll. Also klickt Euch rein und bestimmt mit!!!

            Die Umfrage wurde durch den Kreisjugendring Erzgebirge e.V. (Projekt Flexibles Jugendmanagement), in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Thalheim (Quartiersmanagement), der Schulsozialarbeit an der Oberschule Thalheim, dem Thalheimer Teelicht sowie engagierten Jugendlichen auf den Weg gebracht.

            Sie ist anonym und freiwillig. (CB)

      • Kontakt

        • Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf
        • info@schule-eob.de
        • 03721-23212
        • Am Markt 15 09235 Burkhardtsdorf