• „Kinder, kommt ihr bitte...“

          • Monatelang wurde geplant und organisiert, bis der lang erwartete Tag endlich da war. In der Nacht zum Sonntag traf der erste Zirkusmitarbeiter mit riesigem LKW in Burkhardtsdorf ein.

            An dieser Stelle ein großer Dank noch einmal allen fleißigen und tatkräftigen Helfern, die schon an diesem ersten Tag mit angepackt haben und somit, entgegen allen Erwartungen, das Zelt in nicht einmal sechs Stunden zum Stehen brachten.

            Somit konnten wir auch am Montag die Lehrershow in einer waschechten Zirkusatmosphäre vorführen, jedoch muss erwähnt werden, dass diese nichts gegen das war, was wir einige Tage später von euch Schülern präsentiert bekamen!

            Das was ihr mit eurem Trainer mit vielen Stunden voller hartem Üben auf die Beine gestellt habt, war sensationell. Von anfänglichen Kommentaren wie: „Oar waaas, da habsch keen Bock!“ und „Ich tret´doch ne´vor meinen Eltern auf!“ zu Aussagen wie „Meine Eltern sind heute da – ich muss ganz vorne stehen!“ oder „Es war eine super schöne Woche.“

            Fakt ist: Ihr seid über euch hinausgewachsen – egal, ob als Clown, Artist, Jongleur oder in welchem Workshop ihr auch immer aktiv wurdet. Wir sind alle sehr stolz auf euch!

            Vier tolle Shows später war das Zirkusprojekt, in Kooperation mit dem Zirkus „ZappZarap“, leider auch schon vorbei und nur 180 Minuten nach dem sich der Vorhang hinter dem letzten Kind des Finales geschlossen hatte, war alles verpackt und der Zirkus wieder auf dem Weg in die nächste Stadt.

            Danke an euch Schüler, Lehrer und natürlich euch Eltern, dass ihr ein Teil dieser unvergesslichen Tage geworden seid und euch auf dieses Abenteuer, so ein Megaprojekt möglich zu machen, eingelassen habt! Es wird uns allen sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben und begleiten, genauso wie die nun so vertraute Aufforderung: „PRÉSENTATION HEPP!“ (HS/CB)

          • Der Countdown läuft!

          • Das Zirkus-Zelt steht und morgen kann das Zirkusprojekt der Klassen 5 bis 7 starten.

            Viele Dank all den fleißigen Händen, welche den zügigen Aufbau bewerkstelligt haben!

          • Darauf haben wir „hingehofft“…

          • …ein Schulstart mit Präsenz für alle Schüler! Naja, nicht ganz. Die Andacht wurde in zwei Etappen durchgeführt. Zu sehen und zu hören gab es viel – schnarchende Schulleiter, Spraybotschaften und vieles mehr. Die Botschaft war aber klar: Du bist gut. Genug. Gesegnet. Und genau damit gestärkt können wir nun in das neue Schuljahr starten. Ein Highlight der Andacht soll nicht vergessen werden – die traditionelle Begrüßung und Einsegnung der neuen Schüler in den Klassen 5. (JJ)

      • Kontakt

        • Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf
        • info@schule-eob.de
        • 03721-23212
        • Am Markt 15 09235 Burkhardtsdorf