• Herzliche Einladung zum Schulmarkt

          • Stadtrallye in Chemnitz

          • Am Mittwoch, den 23.05.2018 machten sich die Klassen 7a und 7b zur Chemnitzer Stadtrallye auf den Weg.

            Mit strahlendem Sonnenschein und glücklichen Kindern sind wir mit dem Zug nach Chemnitz gefahren um uns unserer Aufgabe zu stellen – die Stadt besser kennenzulernen. Als wir angekommen sind hat man uns eine Karte von Chemnitz gegeben und die Aufgabe; in zwei Stunden zu möglichst allen Stationen zu gehen, ein Selfie mit der Gruppe zuschießen und dem jeweiligen Gebäude.

            Meine Gruppe, zusammengestellt aus Michelle, Joline, Claudia, Aimee, Sandy und Emily(Ich), beschlossen zuerst zum Karl-Marx Kopf zu gehen

            Anschließend sind wir zum Rathaus am Markt gelaufen. Danach überlegten wir uns, was am kürzesten von uns entfernt lag. Nach vielen Überlegungen sind wir schließlich zum Tietz in den versteinerten Wald gelaufen.

            Wir hatten uns sichtlich eine Pause verdient. Denn in 45 Minuten erledigten wir 3 Stationen und ein Blick auf meinen Schrittzähler verriet, dass sich der Weg schon über sechstausend Schritte erstreckte.

            Nach kurzer Stärkung machten wir uns auf den Weg zum Schauspielhaus.

            Darauffolgend liefen wir zum Brühl. Doch dieser war durch Bauarbeiten durch eine große Plane verdeckt sodass wir wenig Sinn darin sahen uns mit dem Gebäude zu fotografieren. Also knipsten wir ein Foto von der Brühlstraße.

            Das nächste Foto entstand an der Schlosskirche, wo uns ein Tourist fotografierte.

            Unsere vorletzte Station sollte die Kosmonauten Station im Küchwald sein.

            Nach einer Fahrt ins All sind wir mit neuem Elan und Energie zur St. Pauli Kreuzkirche gelaufen. Dabei hatten wir die Zeit ganz aus den Augen verloren und uns blieben nur noch fünfzehn Minuten Zeit, um wieder zum Treffpunkt zu gelangen.

            Also sind wir mit großer Hoffnung, dass ein Bus zum Bahnhof fährt, zur Bushaltestelle gelaufen und tatsächlich, wir hatten Glück, in acht Minuten fährt ein Bus zum Bahnhof. Trotz großer Bemühungen kamen wir leider 2 Minuten zu spät am Hauptbahnhof an und kassierten so 2 Minuspunkte. Trotzdem waren wir stolz auf uns, dass wir acht Stationen geschafft haben und nicht noch eine Stunde auf den Bus warten mussten! Ein erneuter Blick auf meinen Schrittzähler verriet mir, dass unsere Tour sich über 16.500 Schritte und 9,8 km erstreckte, was man deutlich in den Beinen spürte. Ein letztes Gruppenbild vom Bahnhof beendete unsere Fotostrecke.

            Nach Hause sind wir mit dem Zug gekommen wo uns noch einmal Zeit blieb um den Tag Revue passieren zu lassen.

            Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Stadtrallye eine sehr schöne und gelungene Idee war, welche vor allem unsere Orientierung schulte. Außerdem lernten wir so die Stadt Chemnitz besser kennen, was uns von Vorteil – auch im alltäglichem Leben- sein kann. Den Spaß den wir dabei hatten unsere Aufgaben zu lösen und möglichst viele Objekte zu finden, darf man keinesfalls vergessen.

      • Kontakt

        • Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf
        • info@schule-eob.de
        • 03721-23212
        • Am Markt 15 09235 Burkhardtsdorf